Über medialogos


Zur Person

Armin Schlienger-Groth
5000 Aarau
geboren am 21. Januar 1942 +
Heimatort Hellikon AG und Zürich
ab 1980 zusammen mit Bernadette Groth, + verheiratet 1985;
Tochter Patricia 1988, aus erster Ehe Katharina 1975, Dominik 1972, Franziska 1968.

Aus- und Weiterbildung

1947-1953 Primarschule Zürich-Altstetten
1953-1961 Gymnasium Typ A an der Stiftsschule Einsiedeln +
1961-1968 Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Geschichte an der Uni Zürich. Abschluss mit Doktorat 1969
1968-1970 Höheres Lehramt an der Uni Zürich
1981-1983 Fünf Semester Jus-Studium an der Uni Zürich
1998-1999 Ausbildung Webpublisher EB Wolfbach, Zürich
2000-2001 Ausbildung zum Webteacher telecol, Zug

Berufstätigkeit

1967-2000 Hauptlehrer für Deutsch und Kunstgeschichte am Lehrerinnenseminar, der späteren Neuen Kantonsschule Aarau (NKSA) - zeitweise auch am Lehrerinnenseminar Zofingen +
1975-1998 Lehrbeauftragter für Schultheater an der NKSA
1980-2000 Lehrbeauftragter für Medienkunde an der NKSA
1992-2000 Projekt "Eigenständiglernen mit Bild, Ton und Text. Medienintegrierter Deutschunterricht" +. (NKSA)
1989-2004 Dozent für Medienpädagogik + und Mediendidaktik + am DIDAKTIKUM, der nachmaligen Pädagogischen Hochschule Aargau / FHA
1995-2004 Delegierter Kt. Aargau in der NWEDK Arbeitsgruppe Medienpädagogik
2002-2004 Vorsitz Steuerungsteam e-Learning an der FHA
2002-2004 Leiter Aargauer Kamerateam im "Videoprojekt Geschichte und Politik im Unterricht"
2003-2005 Referent und Gutachter in den ppp/sin-Kursen KAMEZ 1, 2 und 4; Referent und Kursleiter im NDK KAMEZ 3.

Spezielle Qualifikationen

1961-1969 Illustrationen + für Kinderzeitschriften
1961-1980 Entwurf und Realisation mehrer Bühnenbilder +
1974-1980 öffentliche Führungen zu Ausstellungen im Kunsthaus Aarau
1971-1981 Nebenamtlicher Dramaturg an der Innerstadtbühne Aarau
1972-1982 Redaktion der Mitgliederzs. "Theater in Aarau"
1990-1991 Konzept und Realisation Lehrfilm Schultheater
1991-1992 Projekt Lehrfilm ELF für Gymnasien In Zusammenarbeit mit der Päd.Arbeitsstelle AG
ab 2000 Leitung Formum e-Learning an Didaktikum / FH NW
2002-2004 KAMEZ-Kurse zur Informatik/Mediendidaktik

Weitere Tätigkeiten

1961-1965
- militärische Schulen (Infanterie Uem.Of)
1972-1975
- Zeitungsartikel zu zeitgenössischer Kunst und Literatur
1975-1985
- Mitarbeit in der Kantonalen Schultheater-Kommission
- Organisation von kantonalen Schultheatertreffen
- Mitarbeit im Vorstand der Schw. Arbeitsgemeinschaft für das Darstellende Spiel ...in der Schule (SADS )
- Kooperation mit der ASTEJ für die Wanderausstellung Schultheater in der Schweiz
- Mitarbeit in der Radio- und Fernsehgenossenschaft Aargau Solothurn (RFGAS) - politische Arbeit für die SP Aarau (Vorstand "Freier Aargauer") und ..ausserparlamentarische Gruppierungen + (siehe unten "Aargauer Bürgerbuch")
- Volkshochschulkurse zu "Reden und Redenlassen"

Publikationen

Das Komische in den Komödien des Andreas Gryphius. Ein Beitrag zu Ernst und Scherz im Barocktheater. Dissertation. Verlag Herbert Lang, Bern 1970

Kleintheaterarbeit. Zur Situation des Kleintheaters in der Schweiz. Die aargauischen Kleintheater. 10 Jahre Inner-stadtbühne Aarau. Aarau 1975. (Konzept, Redaktion und mehrere Aufsätze)

"Theater für die Jugend in der Schweiz? Theater zum Schauen - Theater zum Spielen". Katalog zur Wander-ausstellung, einer Gemeinschaftsarbeit von ASTEJ und SADS, unterstützt von PRO HELVETIA und PRO ARGOVIA; Aarau 1976 (Mitarbeit in Konzept, Redaktion und mehrere Aufsätze und Grafiken)

Aargauer Bürgerbuch. Heimatkunde Schule Parteien Arbeit Frau - Wer darf Systemveraendern? 175 Jahre Kanton Aargau. ropress Zürich 1978 (Initiative und Realisation, Illustrationen und Aufsätze)

Projekt Medienintegrierter Deutschunterricht. Eigenständig Lernen mit Bild, Ton und Sprache. In: Erwin Beck, Titus Guldimann, Michael Zutavern (Hg.). Lernkultur im Wandel. Kollegium Bd.4; Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule St.Gallen. UVK Fachverlag für Wiss. und Studium, St.Gallen 1997 (S. 231-254)

Medienpädagogik für eine auf das Lernen ausgerichtete Schule. In: Hans Dieter Erlinger/Gudrun Marci-Boehncke(Hrsg.) Deutschdidaktik und Medienerziehung. Kulturtechnik Medienkompetenz in Unterricht und Studium. KoPäd Verlag, München 1999 (S.129-154)

Zur medienpädagogischen Ausbildung der Lehramtsstudierenden. In: Jugendliche und Medien. Merkmale des Medienalltags, unter besonderer Berücksichtigung der Mobilkommunikation. Forschungsbericht von D.Süss u.a.; HAP/FHA, Zürich/Aarau 2003 (S.4-6)

Top