Dummer Neid 4 Darüber ärgerte sich Schumba fürchterlich, und sofort suchte er den Verwalter auf. "Höre, Herr, Noma, mein allerliebster Bruder, kann wirklich alles. Du kannst ihn in einen Sack stecken und vom höchsten Berg in den See fallen lassen, er wird noch am gleichen Abend zurück kommen in die Farm." Das wollte der alte Farmer nun doch nicht glauben. Aber die Neugier liess ihm keine Ruhe, und am andern Morgen liess er Noma zu sich kommen, hiess ihn, in den Sack zu steigen und schnürte oben zu. Noma aber fand all dies überaus lustig und musste fortwährend lachen. Lumba, Farmer, der Farmer, wollte zuvor noch nach dem Vieh sehen und entfernte sich kurz vom Sack. Da hörte Schumba das vergnügte Lachen seines kleinen Bruders und er schlich rasch hinzu, öffnete den Sack und zerrte Noma heraus. Denn Schumba gönnte seinem Bruder nicht die gerinigste Freude, und soi stieg er selber in den Sack, den Noma zubinden musste. Noma aber lief zu seinen Hühn ern und Lumba kehrte zum Sack zurück, hob ihn auf, trug ihn auf den höchsten Berg und liess ihn in den See hinunter fallen. Am Abend jedoch, als Lumba zur Farm heimkehrte, trat ihm singend Noma entgegen.